Video: SaaS und Preismodell des :::bitkasten

Video: SaaS und Preismodell des :::bitkasten

Einer der großen Vorteile des :::bitkasten ist die Service-Orientierung und das zugrundeliegende SaaS-Modell.

Software-as-a-Service (SaaS) ist ein Lizenz- und Vertriebsmodell, mit dem Software-Anwendungen über das Internet, d.h. als Service, angeboten werden.

Als kommerzieller Anwender kann man eine vollwertige Software und App-Landschaft nutzen – mit minimalem Aufwand. Das heißt preiswerter und wartungsarmer IT-Infrastruktur. Kosten für Investitionen werden vermieden, Abschreibungsaufwand entsteht nicht. Der Zugriff ist auch von Heimarbeitsplätzen und privaten Endgeräten der Nutzer möglich.

Eine Einführung des :::bitkasten geht schnell und ohne IT-Projekt – einfach und sicher in 4 Wochen sind Sie live und Ihre Nutzer an Bord. Da wir Ihre vorhandenen Standard-Prozesse und IT-Anwendungen nutzen, ist der Implementierungsaufwand gering.

Wir definieren zusammen einmalig, wie wir Ihr „User-Onboarding“ durchführen und unterstützen Sie bei der Einführung und der unternehmensweiten Kommunikation.

Durch das transaktionale Geschäftsmodell bezahlen Sie auch nur, was Sie tatsächlich nutzen. Die Kosten und die Einsparungen sind transparent und nachvollziehbar.

Lange Vertragslaufzeiten, Einhaltung von Kündigungsfristen und Mindestmengen sind Fremdworte für uns. Sicherheit, Verschlüsselung, Datenhoheit und DSGVO allerdings nicht – die Lösung wird in deutschen Rechenzentren betrieben.

In dem folgenden Video erklären wir die Grundzüge unseres Preismodells und der Funktionsweise.

Die Informationen zu den Preisen finden Sie in den Preisinformationen.