• Digitaler Postversand und -empfang statt analoge Wartezeiten?
  • Medienbruchfreie digitale Postkommunikation.
  • Rechtssichere elektronische Dokumentenaustausch.

Die Deutsche Post erneuert Ihre Zustellzeiten für Privathaushalte – Statt sechs Tage die Woche will die Deutsche Post künftig nur noch an 5 Tagen ausliefern. Die Zustellung an Firmenpost bleibt allerdings erhalten.

Ob das jedoch auch in dem Sinne der Privatempfänger ist?

Müssen wir uns nun sorgen ob die Deadlines für bestimmte Rechnungen oder wichtige Dokumente eingehalten werden?

Post 24/7 versenden und erhalten – wie geht das?

Bei der Nutzung von der :::bitkasten Plattform-Lösung können Unternehmen, Behörden und Privatpersonen Briefe digital an den gewünschten Empfänger zusenden. Somit können Empfänger / :::bitkasten Nutzer Ihre Briefe in Echtzeit erhalten, lesen und ggf. beantworten.

Die Zustellung erfolgt anhand der Postanschrift – genauso wie beim analogen Briefversand. Alle Briefe landen in einem digitalen Briefkasten, auch Bürgerbriefkasten genannt. Für diese digitale Zustellung ist keine E-Mail-Adresse oder Nachsenderantrag notwendig, denn der Versand der Dokumente erfolgt auch digital. Das heißt, rechtsverbindlicher digitaler Dokumenten-Austausch ohne Medienbruch. Damit die 100% Zustellung gewährleistet ist, bietet die :::bitkasten Plattform eine Hybrid Lösung an, damit werden alle nicht rechtzeitig gelesene Briefe automatisch gedruckt und analog versendet.

Wer diese Vorhaltezeit entscheidet, sind die Versender. Versender können für jede Dokumentenart personalisierte Vorhaltezeitraum, je nach Wichtigkeit des Empfangszeit, versehen.

Genauso können :::bitkasten Nutzer selbst darüber entscheiden von welchem Unternehmen oder Behörde, Post über den :::bitkasten erhalten und in ihrem persönlichen digitalen :::bitkasten Archiv ablegen.

Der :::bitkasten ist allerding mehr als „nur“ einer digitalen Briefkasten in dem alle Versender Ihre Briefe schicken können. Zu den Zusatzmodule gehören verschiedene Features wie z.B. rechtsverbindliche digitale Signatur, Antragstellungen, persönliches lebenslanges Archiv usw.

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten bei der Nutzung des :::bitkasten.

Neugierig geworden?

Sie möchten mehr über unseren :::bitkasten erfahren oder haben Fragen zur Einsetzbarkeit in Ihrem Unternehmen? Dann vereinbaren Sie gleich ein unverbindliches Beratungsgespräch mit einem unserer Vertriebsspezialisten.

  • Rechtsverbindliche Geschäftsprozesse.
  • Nahtloser Mitarbeiterkommunikation.
  • Medienbruchfreie Kundenkommunikation.

Unternehmen und Behörden bedienen sich bei der Gestaltung ihrer internen Geschäftsprozesse der Hilfsmittel von Workflow- und Collaboration-Systeme von SAP und Microsoft um durch eine Vereinfachung der Kommunikation Kosten- und Wettbewerbsvorteile zu erlangen.

Mit der :::bitkasten Lösung wird die Rechtsverbindlichkeit der digitalen Vertragsprozesse sorgenlos sichergestellt.

Arbeitsverträge, Finanzierungsverträge, Rechnungen, Geschäftsbriefe und sonstige Korrespondenzen, bei denen sich die Empfänger außerhalb des Unternehmens befinden, werden ebenfalls elektronisch erstellt. Aber um die Rechtsverbindlichkeit dieser Dokumente herzustellen, werden sie ausgedruckt, mit der Hand unterschrieben und per Briefpost an Empfänger außerhalb des Unternehmens zur Gegenzeichnung versendet. Das gegengezeichnete Dokument wird nach Erhalt in der Poststelle eingescannt und kann dann erst anschließend wieder digital weiterverarbeitet werden.

Eine wesentliche Vereinfachung wäre es daher, die Funktionalität einer Unterschrift für elektronische Daten, die digitale Zustellung (ohne Email, da nicht vertrauenswürdig!) an Empfänger außerhalb des Unternehmens, die Rücksendung und die rechtssichere Ablage für Dokumente beim Vertragspartner zu realisieren. Aber – wie soll das gehen?

Der Lösungsansatz für all das ist :::bitkasten. Mit direkter Koppelung an die dem Dokumentenversand vorgelagerten Systeme und der zur Weiterverarbeitung der unterzeichneten Dokumente notwendigen Lösungen innerhalb des Unternehmens. Damit werden Geschäftsprozesse mit Bürgern, Kunden, Mitarbeitern und allen externen Personen beschleunigt und rechtssicher.

Wir beraten Sie gerne!

Sie möchten mehr über unseren :::bitkasten erfahren oder haben Fragen zur Einsetzbarkeit in Ihrem Unternehmen? Dann vereinbaren Sie gleich ein unverbindliches Beratungsgespräch mit einem unserer Vertriebsspezialisten.

  • Rechtsverbindliche Vertragsabschlüsse.
  • Papierloser Dokumentenversand.
  • Medienbruchfreie Kundenkommuniaktion.
  • Hohe Abholquote.
  • Optimierte Customer Journey.

Die Bedeutung von Kundenportalen wächst seit einigen Jahren stetig. Versicherungsunternehmen investieren in Kundenportale, um Mehrwerte zu bieten und um Kunden stärker an das Unternehmen und seine Produkte zu binden.

Mit dem Anstieg der Bedeutung, steigt aber auch der Anspruch der Kunden an das Kundenportal. Diese erwarten heute einen bequemen und mobilen Zugang rund um die Uhr – zu ihren Daten, Produkten, Beitragsrechnungen und Versicherungsscheinen. Versicherer können Kunden zielgerichtet und personalisiert ansprechen und ihnen neue Angebote im After Sales unterbreiten.

Trotz hoher Investitionen in Kundenportale bleiben die erreichten Ziele oft hinter den Erwartungen zurück.

Ein Kundenportal kann nur dann erfolgreich sein, wenn es von Kunden auch genutzt wird. Durch die hohe Anzahl individueller Kundenportale in den unterschiedlichen Branchen (Versicherungen, Telco, Energieversorger, Handel, … ) sinkt aber die Bereitschaft zur Nutzung bei den Kunden.

Weshalb ist das so?

  • Jedes Kundenportal verwendet einen eigenständigen Anmeldeprozess – zumeist bestehend aus „Username“ und „Password“.
  • Für die Nutzung eines Portals muss der Kunde jedes Mal einen komplizierten Antragsprozess durchlaufen – bis hin zum zeitaufwendigen Post- oder Video
    Ident-Verfahren.
  • Kunden werden ein Portal nicht nutzen, wenn es zu kompliziert ist.
  • Jeder Kunde greift im Durchschnitt auf 10 – 15 Portale zu. Mit der Zeit verliert der Kunde die Übersicht, in welchem Portal welcher Anmeldeprozess (Username/Password) gültig ist.
  • Die Bereitschaft zur Nutzung und z.B. Abholung von Dokumenten (Beitragsrechnungen, Versicherungsscheinen) sinkt – und die Kosten für Druck und Versand steigen wieder an.
Durch die hohe Anzahl an Online-Portalen sinkt die Bereitschaft zur Abholung der digitalen Post beim Empfänger
Machen Sie es Ihren Kunden so einfach wie möglich: Gesicherter Antrags- und Anmeldeprozess einfach mit dem Personalausweis abwickeln

Über 65 Millionen Bundesbürger und 10 Millionen Personen mit einem Aufenthaltstitel nutzen den elektronischen Personalausweis. Die :::bitkasten Plattform verwendet den Personalausweis für den einfachen Antrags-/ Anmeldeprozess und die direkte Weiterleitung der Kunden in das Portal der am Service beteiligten Unternehmen. Ohne dass sich der Kunde zusätzlich im Kundenportal des Unternehmens authentifizieren muss.

  • :::bitkasten ist ein digitaler Kommunikationsservice (Shared Service Plattform), der Transaktionen und intelligente Kommunikation mit Kunden- und Unternehmensportalen in Echtzeit ermöglicht.
  • Service ist bequem über Mobile App (Android, iOS) oder WebClient nutzbar.
  • Durch einen EINZIGEN Anmeldeprozess können Privatpersonen auf jedes Portal (Versicherung, Telco, Banken, Energieversorger) sicher und bequem zugreifen
    • und werden direkt zu den personalisierten Angeboten des After Sales im Kundenportal des Unternehmens weitergeleitet
    • ohne zusätzliche Authentifizierung
  • Durch die einfache und direkte Durchgriffsmöglichkeit auf alle Kundenportale, wird die Zugriffsrate und Nutzung des eigenen Kundenportals gesteigert!
  • Kunde kann ein im :::bitkasten empfangenes Dokument digital unterzeichnen, in seinem persönlichen eTresor revisionssicher archivieren und zurücksenden. Damit erhalten Versicherungsunternehmen die Vertragsunterschriften – und damit Umsätze – in Echtzeit.
Sollte ein Dokument einmal nicht digital vom Kunden gelesen werden, gewährleistet der Service eine analoge Zustellung des Dokuments per Briefpost. Damit ist eine 100%-ige Zustellung gesichert.
Die Janitos Versicherung AG nutzt den :::bitkasten zu digitalen Zusammenarbeit mit Mitarbeitern, Partnern und Kunden.

Mit dem :::bitkasten haben wir eine zukunftsfähige Plattform für die Kommunikation mit unseren Kunden, Maklern und Mitarbeitern. Damit reduzieren wir Prozesskosten, vereinfachen Arbeitsabläufe, sparen Portokosten und Unmengen von Papier. Der :::bitkasten spielt aufgrund seiner Möglichkeiten für uns eine zentrale Rolle bei der zukünftigen Ausrichtung als digital führendes und ökologisch nachhaltiges Unternehmen der Versicherungsbranche.

Ulrich Geuss, Vorstandsmitglied
Janitos Versicherung AG

Fazit

  • Zentraler, sicherer und schneller Zugriff für Privatpersonen auf ALLE Kundenportale.
  • Dadurch Steigerung der Zugriffsraten und Abholquoten auf dem EIGENEN Kundenportal.
  • :::bitkasten ist ortsunabhängig und bequem über Mobile App (Android, iOS) und WebClient nutzbar.
  • Kosten für Druck und Versand von Dokumenten werden mit der digitalen Briefpost stark gesenkt. Analoge Zustellung per Briefpost ist bei Bedarf sichergestellt.
  • Mehrwertleistung des Versicherungsunternehmen für seine Kunden: Persönlicher eTresor als revisionssicheres, kostenfreies und zentrales Archiv für alle Privatpersonen die am :::bitkasten Service teilnehmen.

Neugierig geworden?

Sie möchten mehr über unseren :::bitkasten erfahren oder haben Fragen zur Einsetzbarkeit in Ihrem Unternehmen? Dann vereinbaren Sie gleich ein unverbindliches Beratungsgespräch mit einem unserer Vertriebsspezialisten.

  • Rechtsverbindlich.
  • Papierlos.
  • Medienbruchfrei.

:::bitkasten – Die (digitale) Postkommunikation der Zukunft. Eine einzigartige Lösung, die nicht nur Unternehmen und Empfänger zugutekommt – mit dieser Lösung schont man gleichzeitig auch die Umwelt.

Briefversand heute

Digitalisierung und damit einhergehende Vereinfachungen und Verbesserungen in unserem Alltag sind in aller Munde. In Deutschland werden heute aber noch über 18 Mrd. Briefe physisch versandt. Dafür fallen allein für das Porto über 14 Mrd. € an Kosten an, sowie 95 Mio. Tonnen CO² Ausstoß und 4,5 Mrd. Liter Wasser werden verbraucht. Für Druck, Kuvertierung und Transport entstehen weitere   Kosten und ein hoher Zeitaufwand auf Absenderseite – alles weit ab von Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung.

Die analoge Kommunikation zwischen Versender und Empfänger ist extrem zeitaufwändig, da die postalische Zustellung, Verarbeitung und Rücksendung von Antwortschreiben einige Tage in Anspruch nehmen.

Viele Unternehmen versuchen  ihr Papieraufkommen durch eigene Unternehmensplattformen zu reduzieren. Doch die hohe Anzahl an unterschiedlichen Plattformen,  Postfächern und Zugangsdaten schrecken Empfänger von der Nutzung ab und  haben zu einer deutlichen Reduzierung der Abholquote von elektronischer Post auf der Empfängerseite geführt.

Wie könnte der optimale (digitale) Briefversand von heute aussehen?

Der Briefversand und -empfang ist heutzutage sehr vielfältig. Es gibt verschiedene Druckdienstleister, die den Druck und Versand auf Versenderseite übernehmen. Mittlerweile gibt es neben den Druckdienstleistern auch viele Scandienstleister, die dem Empfänger die analogen Briefe digital zur Verfügung stellen.

Auch wenn Druck- und Scandienstleister einen Part (entweder Versender oder Empfänger) „entlasten“ möchten, beide Lösungen beanspruchen viel Zeit und Kosten. Die bereits digitalen Druckdateien werden analogisiert und postalisch versendet und die bereits physisch versandten Briefe werden durch Einscannen digitalisiert. Nicht gerade nachhaltig und ressourcenschonend. Jedoch kann keiner von beiden die durchgängige, medienbruchfreie Postkommunikation ermöglichen. Und der E-Mail-Versand ist unter Cybersecurity Aspekten keine sichere Lösung für eine rechtsverbindliche digitale Postkommunikation.

Die einzige rechtssichere End-to-End digitale Postkommunikation bietet bisher nur die :::output.ag mit ihrer :::bitkasten Plattformlösung an. Das Produkt baut auf der bereits bekannten Struktur für den Briefversand mit „Name und Anschrift“ des Empfängers auf.

Diese Lösung unterstützt Unternehmen und Behörden ihr Papieraufkommen zu reduzieren, Kosten- und Zeitaufwände zu senken. Zudem ermöglicht der :::bitkasten eine sichere und smarte Kommunikation zwischen Versender und Empfänger.

Eine Lösung die sowohl den Menschen als auch der Umwelt zugutekommt.

Nur EIN Briefkasten pro Empfänger – für ALLE Versender nutzbar

Den :::bitkasten kann jeder Klein- und Großversender nutzen. Es spielt keine Rolle, ob der Arbeitgeber an den Mitarbeiter, Dienstleister an den Kunden oder Behörden an den Bürger Briefe versenden möchten, denn der :::bitkasten ist für alle Versender nutzbar.

Jeder Bürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kann die :::bitkasten Plattform nutzen und die Briefpost sicher online über den :::bitkasten lesen, Antwortschreiben  in Echtzeit digital unterschreiben und zurücksenden. Es ist keine Registrierung oder Übermittlung von „persönlichen“ Daten (z.B. E-Mail-Adresse) sowie kein Nachsenderantrag notwendig. Der :::bitkasten Nutzer kann sich einfach mit seinem Personalausweis zu jeder Zeit von jedem Ort anmelden und seine Briefpost von allen Versendern lesen. In einem zentralen Briefkasten.

Wie funktioniert der Briefversand über den :::bitkasten?

Digitaler Briefpost-Versand und -Empfang in nur ZWEI Schritten.

Schritt 1

Mit wenigen Klicks stellt der Versender die bereits vorhandene digitale Dokumente im :::bitkasten bereit.

Schritt 2

Der Empfänger meldet sich mit seinem Personalausweis oder seinen persönlichen Zugangsdaten im :::bitkasten an und liest seine Post.

Den :::bitkasten kann jeder Klein- und Großversender nutzen. Es spielt keine Rolle, ob der Arbeitgeber an den Mitarbeiter, Dienstleister an den Kunden oder Behörden an den Bürger Briefe versenden möchten, denn der :::bitkasten ist für alle Versender nutzbar.

Jeder Bürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kann die :::bitkasten Plattform nutzen und die Briefpost sicher online über den :::bitkasten lesen, Antwortschreiben  in Echtzeit digital unterschreiben und zurücksenden. Es ist keine Registrierung oder Übermittlung von „persönlichen“ Daten (z.B. E-Mail-Adresse) sowie kein Nachsenderantrag notwendig. Der :::bitkasten Nutzer kann sich einfach mit seinem Personalausweis zu jeder Zeit von jedem Ort anmelden und seine Briefpost von allen Versendern lesen. In einem zentralen Briefkasten.

Es fallen ausschließlich Kosten für das digitale Porto an – keine Lizenzgebühren und kein zusätzlicher Kostenaufwand.

Der Empfänger meldet sich mit seinem Personalausweis in seinem persönlichen :::bitkasten an und kann seine Post sofort in Echtzeit lesen und gegebenenfalls gleich im :::bitkasten beantworten.

Es spielt keine Rolle, ob der Arbeitgeber an den Mitarbeiter, Dienstleister an den Kunden oder Behörden an den Bürger Briefe versenden möchte, der Empfänger hat einen einzigen digitalen Briefkasten, in den alle Versender ihre Briefe „digital einwerfen“ können. Nur eine einzige Plattform für alle digitalen Briefe. Wo und wann der Empfänger seine Briefe lesen möchte, ist allein ihm überlassen – genau wie beim Briefkasten an der Hauswand, nur alles digital und mobil. Ohne Papierflut, Umweltverschmutzung und Kosten – der :::bitkasten ist für die Empfänger völlig kostenlos.

Die Vorteile kurz zusammengefasst

Vorteile für Versender

  • Kostenreduktion innerhalb weniger Monate (Keine Lizenzgebühren ausschließlich nutzungsabhängige Abrechnung)
  • Vertragsabschluss in weniger Minuten dank der :::bitkasten Signatur
  • Prozessoptimierung dank schnellerer und digitaler Interaktion
  • Lösungsimplementierung ohne zusätzliches IT-Projekt
  • Erhöhte Bereitschaft der Abholung der Dokumente durch ein einziges elektronisches globales Briefkastenportal
  • Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung

Vorteile für Empfänger

  • Kostenlose Nutzung des :::bitkasten
  • Jeder Zeit von jedem Ort Online-Zugriff auf die persönlichen Briefe
  • Post digital und smart in Echtzeit beantworten
  • Kostenloses revisionssicheres Archiv
  • Freie Entscheidung wie man seine Post erhalten möchte
  • Verträge leicht auf Smartphone unterschreiben

 

Die :::bitkasten Services sind je nach Unternehmen und deren Erwartungen individualisierbar.

Einfach das Kontaktformular ausfüllen und einen Termin für das Erstgespräch für mehr Informationen vereinbaren.

Neugierig geworden?

Sie möchten mehr über unseren :::bitkasten erfahren oder haben Fragen zur Einsetzbarkeit in Ihrem Unternehmen? Dann vereinbaren Sie gleich ein unverbindliches Beratungsgespräch mit einem unserer Vertriebsspezialisten.