Der Sachbearbeiter schickt die Baubeginnanzeige an den Bauherren.

In der aktuellen Version haben wir dafür in der Prosoz Software ein bitkasten Symbol ergänzt.

Das Ziel ist es, dass der Bauherr die Informationen direkt in die Prosoz Software in den Vorgang zurückübermittelt.

Im Verfahrensstand sehen Sie, dass wir auf Informationen des Bauherrn warten.

Der Bauherr empfängt das digitale Formular im bitkasten, dem digitalen Bürgerbriefkasten. Dieser kann entweder über einen beliebigen Browserzugang bedient werden bzw. über die bitkasten APP.

Für den Bürger soll der bitkasten die Kommunikationsschnittstelle zu den jeweiligen Behörden, Sachbearbeitern oder Verfahren sein.

Wenn der Bürger die Informationen nach einer gewissen Zeit nicht digital über den bitkasten bearbeitet und sendet, wird der bestehende analoge Druck und Versandprozess bedient. Der Bürger wird über den Eingang benachrichtigt.

Eine E-Mail-Kommunikation kommt hier nicht zum Einsatz.

Der Bauherr wird intuitiv durch das Formular im bitkasten geführt.

Für den Bürger wird die übermittelte Baubeginnanzeige in seinem digitalen Bürgerarchiv abgelegt.

Durch das im bitkasten integrierte Langzeitarchiv ist somit ein lückenloser Nachweis auch für den Bürger gewährleistet.

In einer produktiven Umgebung muss der Bauherr die Informationen nicht wie hier gezeigt via E-Mail mit XML an den Sachbearbeiter senden.

Die Informationen werden aus dem bitkasten direkt in die Prosoz Bau Software überführt. Durch die standardisierte X-Bau Schnittstelle ist es uns ein leichtes, jede andere im Einsatz befindliche Bau-Software zu unterstützen.

Ein E-Mail-Versand bzw. eine Übernahme von XML entfällt durch die Integration.

Die vom Bauherrn übermittelten Daten werden dann direkt in der Bau-Software in dem jeweiligen Vorgang angezeigt. Der Sachbearbeiter erhält korrekte Daten und kann den Vorgang schnell bearbeiten und abschließen.

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben: