Ausgewählte Referenzen und Kundenprojekte

Ausgewählte Referenzen und Kundenprojekte

Unterschiedliche Branchen und Abteilungen, ein Ziel!​

Postkommunikation nachhaltig gestalten und gleichzeitig näher am Kunden und Mitarbeiter zu sein.

Vom Onboarding bis nach der Rente

Unter diesem Motto nutzt die Deutsche Bahn die bitkasten Plattform für die Kommunikation mit seinen 230.000 Mitarbeitern. Sämtliche Dokumente der Personalprozesse werden über den bitkasten an die Mitarbeiter kommuniziert: digitaler Abschluss von Arbeitsverträgen inkl. elektronischer Signatur, Bereitstellung sämtlicher Personaldokumente wie z. B. Gehaltsabrechnungen und Personalschreiben.

Ein Kriterium bei der Entscheidung war auch, dass der digitale Austausch mit gewerblichen Mitarbeitern ermöglicht wird, die heute keine  geschäftliche E-Mail Adresse nutzen. Damit stehen dem Nutzer auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnis sämtliche Dokumente zur Verfügung.

Zukünftig kann die Deutsche Bahn so bis zu vier Millionen Abrechnungsdokumente per Post und somit viele Tonnen Papier pro Jahr einsparen. 

Logo Deutsche Bahn

Digitalisierung in der Kommunikation der Versicherung

Die Janitos Versicherung AG nutzt den bitkasten zur digitalen Zusammenarbeit mit Mitarbeitern, Partnern und Kunden.

 „Mit bitkasten haben wir eine zukunftsfähige Plattform für die Kommunikation mit unseren Kunden, Maklern und Mitarbeitern. Damit reduzieren wir Prozesskosten, vereinfachen Arbeitsabläufe, sparen Portokosten und Unmengen von Papier. Der bitkasten spielt aufgrund seiner Möglichkeiten für uns eine zentrale Rolle bei der zukünftigen Ausrichtung als digital führendes und ökologisch nachhaltiges Unternehmen der Versicherungsbranche.

Ulrich Geuss, Vorstandsmitglied Janitos Versicherung AG

„Einfach weniger Aufwand – Weg vom Alten, hin zur Innovation“

Im Zeitalter der Digitalisierung hat die Wanzl Metallwarenfabrik GmbH einen Schritt in Richtung Innovation gemacht und sich für einen digitalen und vor allem sicheren Weg der Abholung von Gehaltsdokumenten entschieden.

Die Vorteile hat Wanzl gleich erkannt – weniger Zeitaufwand, digitale Aktenführung ohne Medienbrüche und Erreichbarkeit der Mitarbeiter an jedem Ort der Welt. Durch den Einsatz des bitkasten ergeben sich erhebliche Kosteneinsparungen. Die rechtsverbindliche und vertrauliche Zustellung rundet die Vorteile noch ab.

Die Möglichkeit für den Mitarbeiter, selbst zu bestimmen, wie er seine Gehaltsdokumente erhalten möchte und die Innovation hinter dem bitkasten hat das Management und den Betriebsrat überzeugt.

Bewusst hat sich Wanzl gegen eine Zustellung per E-Mail entschieden. Die rechtsverbindliche und eindeutige Zustellung an den Mitarbeiter ist über diesen Kanal nicht sichergestellt. Zudem muss die Personalabteilung diese Adressen pflegen und jeder weiß, dass Mailadressen sich sehr häufig ändern.

Einfaches CMYK
Logo Deutsche Bahn

Vom Onboarding bis nach der Rente

Unter diesem Motto nutzt die Deutsche Bahn die bitkasten Plattform für die Kommunikation mit seinen 230.000 Mitarbeitern. Sämtliche Dokumente der Personalprozesse werden über den bitkasten an die Mitarbeiter kommuniziert: digitaler Abschluss von Arbeitsverträgen inkl. elektronischer Signatur, Bereitstellung sämtlicher Personaldokumente wie z. B. Gehaltsabrechnungen und Personalschreiben.

Ein Kriterium bei der Entscheidung war auch, dass der digitale Austausch mit gewerblichen Mitarbeitern ermöglicht wird, die heute keine  geschäftliche E-Mail Adresse nutzen. Damit stehen dem Nutzer auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnis sämtliche Dokumente zur Verfügung.

Zukünftig kann die Deutsche Bahn so bis zu vier Millionen Abrechnungsdokumente per Post und somit viele Tonnen Papier pro Jahr einsparen. 

Digitalisierung in der Kommunikation der Versicherung

Die Janitos Versicherung AG nutzt den bitkasten zur digitalen Zusammenarbeit mit Mitarbeitern, Partnern und Kunden.

 „Mit bitkasten haben wir eine zukunftsfähige Plattform für die Kommunikation mit unseren Kunden, Maklern und Mitarbeitern. Damit reduzieren wir Prozesskosten, vereinfachen Arbeitsabläufe, sparen Portokosten und Unmengen von Papier. Der bitkasten spielt aufgrund seiner Möglichkeiten für uns eine zentrale Rolle bei der

zukünftigen Ausrichtung als digital führendes und ökologisch nachhaltiges Unternehmen der Versicherungsbranche.

Ulrich Geuss, Vorstandsmitglied Janitos Versicherung AG

„Einfach weniger Aufwand – Weg vom Alten, hin zur Innovation“

Im Zeitalter der Digitalisierung hat die Wanzl Metallwarenfabrik GmbH einen Schritt in Richtung Innovation gemacht und sich für einen digitalen und vor allem sicheren Weg der Abholung von Gehaltsdokumenten entschieden.

Die Vorteile hat Wanzl gleich erkannt – weniger Zeitaufwand, digitale Aktenführung ohne Medienbrüche und Erreichbarkeit der Mitarbeiter an jedem Ort der Welt. Durch den Einsatz des bitkasten ergeben sich erhebliche Kosteneinsparungen. Die rechtsverbindliche und vertrauliche Zustellung rundet die Vorteile noch ab.

Die Möglichkeit für den Mitarbeiter, selbst zu bestimmen, wie er seine Gehaltsdokumente erhalten möchte und die Innovation hinter dem bitkasten hat das Management und den Betriebsrat überzeugt.

Bewusst hat sich Wanzl gegen eine Zustellung per E-Mail entschieden. Die rechtsverbindliche und eindeutige Zustellung an den Mitarbeiter ist über diesen Kanal nicht sichergestellt. Zudem muss die Personalabteilung diese Adressen pflegen und jeder weiß, dass Mailadressen sich sehr häufig ändern.

Vom Onboarding bis nach der Rente

Unter diesem Motto nutzt die Deutsche Bahn die bitkasten Plattform für die Kommunikation mit seinen 230.000 Mitarbeitern. Sämtliche Dokumente der Personalprozesse werden über den bitkasten an die Mitarbeiter kommuniziert: digitaler Abschluss von Arbeitsverträgen inkl. elektronischer Signatur, Bereitstellung sämtlicher Personaldokumente wie z. B. Gehaltsabrechnungen und Personalschreiben.

Ein Kriterium bei der Entscheidung war auch, dass der digitale Austausch mit gewerblichen Mitarbeitern ermöglicht wird, die heute keine  geschäftliche E-Mail-Adresse nutzen. Damit stehen dem Nutzer auch nach Beendigung des

Arbeitsverhältnis sämtliche Dokumente zur Verfügung.

Zukünftig kann die Deutsche Bahn so bis zu vier Millionen Abrechnungsdokumente per Post und somit viele Tonnen Papier pro Jahr einsparen.

Digitalisierung in der Kommunikation der Versicherung

Die Janitos Versicherung AG nutzt den bitkasten zur digitalen Zusammenarbeit mit Mitarbeitern, Partnern und Kunden.

 „Mit bitkasten haben wir eine zukunftsfähige Plattform für die Kommunikation mit unseren Kunden, Maklern und Mitarbeitern. Damit reduzieren wir Prozesskosten, vereinfachen Arbeitsabläufe, sparen Portokosten und Unmengen von Papier. Der bitkasten spielt aufgrund seiner Möglichkeiten für uns eine zentrale Rolle bei der

zukünftigen Ausrichtung als digital führendes und ökologisch nachhaltiges Unternehmen der Versicherungsbranche.

Ulrich Geuss, Vorstandsmitglied Janitos Versicherung AG

„Einfach weniger Aufwand – Weg vom Alten, hin zur Innovation“

Im Zeitalter der Digitalisierung hat die Wanzl Metallwarenfabrik GmbH einen Schritt in Richtung Innovation gemacht und sich für einen digitalen und vor allem sicheren Weg der Abholung von Gehaltsdokumenten entschieden.

Die Vorteile hat Wanzl gleich erkannt – weniger Zeitaufwand, digitale Aktenführung ohne Medienbrüche und Erreichbarkeit der Mitarbeiter an jedem Ort der Welt. Durch den Einsatz des bitkasten ergeben sich erhebliche Kosteneinsparungen. Die rechtsverbindliche und vertrauliche Zustellung rundet die Vorteile noch ab.

Die Möglichkeit für den Mitarbeiter, selbst zu bestimmen, wie er seine Gehaltsdokumente erhalten möchte und die Innovation hinter dem bitkasten hat das Management und den Betriebsrat überzeugt.

Bewusst hat sich Wanzl gegen eine Zustellung per E-Mail entschieden. Die rechtsverbindliche und eindeutige Zustellung an den Mitarbeiter ist über diesen Kanal nicht sichergestellt. Zudem muss die Personalabteilung diese Adressen pflegen und jeder weiß, dass Mailadressen sich sehr häufig ändern.

Ausgewählte Kunden der output.ag

Sie haben noch Fragen und möchten mit uns persönlich sprechen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.